Heinz Live

Hallo Leute

Gestern sind wir, Martin und ich, an einem ca 80 bis 100 Ha See angekommen, der See wurde seid ca. 20 Jahren weder auf Karpfen befischt, noch sind in dieser Zeit Fische besetzt worden. Vor ca.einer Woche haben wir hier 4-5Stunden mit der Lotrute verbracht da der See ein Duchschnittstiefe von 15 bis 30 Meter aufweist.

Nachdem wir einige Spots gefunden hatten, war Martin dann jeden Tag zum füttern hier, dann gestern die Schlepperei zum Platz, so gegen 0.44 Uhr waren wir fertig mit Ruten auslegen usw. und wir waren fertig nach der Schlepperei das könnt ihr glauben 🙂

Dann heute morgen die erste Hupe auf Almighty, da wir gestern eine Münze geworfen haben war Martin als erster dran.

Anschlag

Dann ein Drill vom allerfeinsten, Martin wusste nicht wie ihm geschah, ich hörte nur immer au, au, au was macht der 🙂

Ende vom Lied ein wunderschöner uralter 21Kg Spiegler, damit hat Martin am ersten Tag seinen PB geknackt!!!!!!!!

 

ICH SAGE GLÜCKWUNSCH

Nun die Fotos

 

Ein wunderschöner Anblick auch beim Wegschwimmen……..

 

 

 

 

 

So Leutz das wars erst mal, weitere Meldungen kommen ob mit Fang oder ohne…….

Falls ihr fragen oder Anregungen habt, im Forum unter 0.44 einfach reinschreiben, ich schau ab und an mal nach.

Der Heiner

 

23:30

 

Nachdem den ganzen Tag nichts war haben wir alles neu bestückt und wieder auf die Spots gelegt. Sind grade damit fertig.

Unsere Hoffnung ist leider nicht mehr so groß da der See anscheinend ein Anlaufpunkt für Jugendliche zum feiern ist 🙁

Die Ersten 50 bis 60 Leute die hinter uns feiern und Kravall machen sind nicht so schlimm wie diejenigen die mit Schlauchbooten auf eine Insel, zum feiern, übersetzen und dabei genau über unsere Futerplätze rudern, natürlich nicht ohne zu grüllen und rabatz zu machen.

Na ja die Hoffnung stirbt zuletzt 🙂

Morgen füh dann mehr dazu, hoffen nur das von den besoffenen keiner auf die Idee kommt mit uns Stress anzufangen, wird ne nette Nacht.

 

21.05.2009           09:30 Uhr

 

Die Nacht war die Härte, kaum ein Auge zugetan.

Als wir dann endlich gegen Morgen eingeschlafen sind um halb sechs ein Run, die Funkbox schrie los als wenn es kein Morgen mehr gibt.

Aus dem Tiefschlaf totale Panik, Watstiefel an, raus aus dem Zelt, abhang runter und siehe da, eine Wildgans hatte sich in der Schnur verfangen ung ging mit Vollgas, flügelschlagend übers Wasser 🙁

Rute hoch und vorsichtige Versuche sie ranzuziehen scheiterten kläglich, dann Schnurbruch und die Gans war wieder frei, nun fehlen mir ca. 250m Schnur auf der Rolle.

Jetzt gibt es erst mal Frühstück, Bratkartoffeln mit Eier.

Bis später Leute

 

22.05.2009                          08:30 Uhr

 

Leider wieder Fehlanzeige mit Fisch 🙁  dabei hatte es so gut angefangen………..

Hoffe der radau hier hat die Fische nicht für ewig verjagt.

Gestern haben wir die einzigen Karpfenangler kennengelernt die sonst hier fischen, sie waren ganz erstaunt hier andere Karpfenangler zu sehen……..

 

Ihren Aussagen zufolge fangen sie zu zweit, bei mehr als 100 Angeltagen im Jahr, nur so 10 Fische, mit der Größe der Fische haben sie etwas hinterm Berg gehalten.

Das Schockt naürlich aber hält uns nicht ab es weiter zu versuchen!

 

Wir haben gestern noch mal zwei Ruten auf andere Spots gelegt, nun haben wir zwei auf 2,70m dort wo der erste Fisch herkam, eine an einer Kante auf 8m und eine mitten im nichts, dort habe ich einen hügel gefunden wo es von 11m auf 6m hchgeht, das Plateau ist ca 2qm groß.

 

bis denn dann Leute

 

23.05.2009                             10:22 Uhr

 

So wieder nichts die Nacht, werde heute nochmal ein wenig Spotwatching betreiben,das kann ja nicht so weitergehen! Wir hoffen schwer das ab Montag wieder was geht, wenn der Trubel hier vorbei ist, denn gstern waren die Leute mit den Booten wieder auf unserem Spot, das zerstört jegliche Hoffnung bei 2,20m bis 2,70m Wassertiefe.

 

Ein Highlite muss ich euch noch berichten, gestern nach dem Mittagsschläfchen fand Martin etwas über seinen Stuhl gelegt, nun fragen wir uns, war es eine Verhrerin oder wer kommt auf solche Gedanken? Auf jeden Fall hatte er die Lacher auf seiner Seite, hier ei Foto

Also Martin wüsste gerne welcher Frau der BH gehört und warum sie ihn dort hingelegt hat, natürlich auch wo das Höschen dazu ist, lach.

Ich für meine Seite bin fast zusammengebrochen als ich das gesehen habe und habe mit Spott nicht gespart 😉

Also Mädels, meldet euch bei Martin ………

 

bis denn der Heiner

 

 

24.05.2009                                             09:41 Uhr

 

Nun ja was soll ich sagen, wieder nichts trotz neuer Spots, der erste Fisch nach nur fünf

Stunden machte echt Hoffnung, die so langsam zerstört sind.

Gestern war hier wieder Party angesagt, dazu kamen noch so ca. 5 Schnorchler die genau die Kante abgeschnorchelt sind an der wir fischen, dazu noch einige Schwimmer da im Flachwasserbereich.

Die ganze Hofnung liegt auf nächster Woche, wenn hier Ruhe einkehrt.

Gestern haben ein paar Jungs und Mädels ihr Feierlager direkt 10m hinter unserem Zelt aufgeschlagen, die waren aber ganz ok, haben uns Bier abgegeben 🙂 und ihren Müll mitgenommen, was hier leider nicht normal ist, der See sieht nach so nem Wochenende aus wie ne Müllhalde, schade drum!!!

Wir wollen nur sagen, wir geben nicht auf………

 

 

26.05.2009                                          13:55 Uhr

 

So der Gelakku ist wieder aufgeladen und wir können wieder senden 🙂

Leider noch immer keine neue Fangmeldung, die Spots sind unberührt, alle Murmeln liegen noch am Platz……..

Nun überlegen wir eine neue Taktik, einfach alle Ruten Quer durch den See auf allen Tiefen zu verteilen, den irgendwie hat der Trubel auf unseren Spots wohl die Fische vertrieben.

Auf Ruhe ab Montag hatten wir auch umsonst gehofft, denn selbst jetzt bei Regenwetter kommen die Leute zum schwimmen usw. her 🙁

Aber eine ganz ganz liebe Person hat an uns gedacht und uns einen Kasten lecker Landsberger Bier per Post gesendet, so haben wir und gestern mal ein paar Bier genehmigt und dazu schön den Grill angeschmissen, DANKE SANDRA, dein Landsberger war sssoooooooooooooooooooooooooo lecker lecker lecker lecker lecker

hier das Beweisfoto

 

Daraufhin hat der Martin sich erst mal ein Bier über die Hose gekippt, sieht spitze aus oder?????

 

 

27.05.2009                   12:38 Uhr

 

Gestern ist ein Unwetter über uns hereingebrochen so das wir die Ruten haben liegen lassen. Nun mussten wir erst mal unsere Schnüre befreien, im wahrsten sinne des wortes!

Die komplette Schnur war voll mit Pollen, Algen usw.

 

So sahen unsere Schnüre auf der kompletten Länge aus, das hieß ewig langes gefriemel bis alles wieder sauber und klar zum werfen war.

Nun haben wir unsere Ruten für die letzten 24 Stunden auf andere Spots verteilt, da der Wind genau auf unser Ufer steht, liegen jetzt Ruten genau vor der Kante 6m – 7m, auf 9m und auf 12m Tiefe.

Da die flachen Stellen nichts mehr gebracht haben ist das unsere letzte Hoffnung bis morgen!!!!!!

Also Jungs und Mädels, Daumen drücken das noch einer geht …………

 

bis morgen zum Abschluss

 

 

Das Ende 🙂

Gestern haben wir schön im Regen abgebaut, nachdem sich die Nacht wieder nichts getan hat.

Naja ich würde sagen man sollte nicht unzufrieden sein mit einem so schönen 21Kg Fisch, an einem solch schwierigen 89 ha pool!

Wir hatten wunderschöne Tage am Wasser, das ist es doch was zählt!!!!!!!!

Euch allen weiterhin dicke schöne Fische

 

Bis zum nächsten mal

 

Heiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.