An Tagen wie diesen…

Der Herbst ist voll im Gange, und mein Urlaub verlief bisher sehr gut, doch eine Rechnung ist noch offen: Ich habe bis zum 14.10.2013 fast alle mir selbst gesteckten Ziele 2013 erreichen können, teilweise sogar übertroffen, doch ein Ziel steht da noch auf meinem Plan: Ich will endlich dieses Jahr meinen PB knacken!

Seit dem 22.05.2006 besteht dieser Rekord und ich habe ihn seitdem nicht mehr toppen können…

Also folgte ich einer Einladung an ein Gewässer in NRW, an dem ich schon im Mai dieses Jahres war und der fantastisch besetzt ist – ob es ein kleiner 8-kg-Schuppi ist, der eine tolle Färbung hat, oder ein paar von den „Old big Mamas ;-), die fast alle meinen „alten“ PB toppen würden!

Im Mai war es mir nicht vergönnt, meinen PB hochzuschrauben, obwohl ich dort schon super Fische fing. Das Gewässer ist zwar gut besetzt, aber auf gar keinen Fall auf die leichte Schulter zu nehmen, soll heißen, die Fische müssen auch hier gesucht werden 😉 und dann muss auch hier alles passen, sonst gibt`s einen Blank!

Ich sagte damals zu Heinz Grünastel, dass es mein anglerisch größter Traum wäre, dort im Herbst (Oktober) zu fischen, und so verging die Zeit bis Ende August dieses Jahres, bis die Frage von Heinz an mich kam, ob ich nochmal Lust hätte, dort zu fischen … Ich dachte, ich träume, denn ich verliebte mich im Mai in dieses unglaublich geniale Wasser!

Wie einige über Facebook lesen konnten, kam der Tag der Tage immer näher und am 14.10. ging es los für drei Nächte zum See der Seen… Ich war aufgeregt wie selten zuvor, denn ich war gespannt, was auf mich zukam.

Am See angekommen, erfuhr ich, dass es zur Zeit nicht gut läuft, und meine Zuversicht wurde etwas ausgebremst, aber egal, dann wird die Chillerei zelebriert ;-), schließlich habe ich Urlaub.

Um mich kurz zu fassen: Es lief etwas zäh an, wenn, dann brachten eigentlich nur zwei Ruten regelmäßig Fische, der Almighty Sinker und oder ein Almighty Poppi.  Aber am dritten Tag sagte Heinz zu mir, als einige Fische stiegen: „Heute geht`s hier ab, heute kommt ein Dicker“… Wie recht du hattest, mein Freund!

Hier erstmal einige Eindrücke …

Er machte den Anfang...mein erster in diesem Jahr.

Er machte den Anfang… mein erster in diesem Jahr.

schuppi 13 kg (2 von 1)Es wurde immer besser…

ein Altbekannter versüßte mir den Tag...

ein Altbekannter versüßte mir den Tag…

15,8 kg (2 von 1)

Großartige Fische mit riesen Flossen...

Großartige Fische mit riesen Flossen…

17,9 kg (2 von 1)

mit Heinz

mit Heinz

Wir bekamen tagsüber viel Besuch, besonders gefreut habe ich mich über Giulio Covolato, der gleich tatkräftig mit anpackte. Es lief an diesem Tag und sollte mich anscheinend so auf das Prophezeite vorbereiten…

check ;-)

check 😉

drill 1 (2 von 1)

Koizeiler, zum durchdrehen...

Koizeiler, zum Durchdrehen…

was guckst du- (2 von 1)

ja,ja ...macht mal eure Witze, im ernst Heinz Vater ist mit 75 Jahren noch sehr gut im Karpfenangelgeschäft ein super netter Mensch und guter Angler!

Ja,ja …macht nur eure Witze… Im Ernst, Heinz` Vater ist mit 75 Jahren noch sehr gut im Karpfenangelgeschäft – ein super netter Mensch und guter Angler!

 

11 kg (2 von 1)

Gegen 20 Uhr kam der Biss der Bisse, ein Fallbiss… Wie gewohnt (diesmal kam Heinz mit) sprangen wir ins Boot, um den ins Kraut geflüchteten Fisch zu befreien. Nach dem Entfernen des Krautbüschels begann der eigentliche Drill und was für einer: Nach 7-9 Minuten  kam der massige Körper des Fisches das erste Mal etwas hoch, sodass wir sahen, es ist ein Guter. Nach weiteren Fluchten konnte er endlich genetzt werden, wir fielen uns in die Arme, ich war überwältigt! Heinz schaute in den Kescher und beim Anheben sagte er, es sei wahrscheinlich die Seekönigin, baaam!

Ich wollte über den See schreien, aber meine ohnehin schon angeschlagene Stimme (war leicht erkältet) brachte nur noch ein Gekrächze heraus, egal!

Wir feierten die halbe Nacht, Martin Ziervogel kam auch noch extra vorbei, um mit mir anzustoßen. Ich rief auch erstmal alle möglichen Leute an, die sich alle mit mir freuten, aber ganz besondere Freude hatten Heinz und sein Vater, weil es nun endlich geklappt hat bei mir!!! Danke für alles! Ihr habt alle Hebel in den Gang gesetzt, um mir meinen großen Traum zu erfüllen, ohne euch hätte ich diesen Fisch nicht gefangen!!!

da ist sie, monströse Flossen und absolut urig Form,bestimmt älter als ich,danke für den Besuch!

Da ist sie, monströse Flossen und absolut urige Form, bestimmt älter als ich, danke für den Besuch!

Ich wünsche euch allen noch einen guten Saisonabschluss, macht die Kescher nass!

Cheers Matze

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter R&G News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf An Tagen wie diesen…

  1. lothar sagt:

    Hallo Jörg,
    kannst du auch mal wieder Bälle fangen oder strengt das zu sehr an. Sind die Fischle mit der Lupe aufgenommen!
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.